Aktuelles aus dem Blog

Neues von der Häuslichen Krankenpflege CharlottenburgBlog

zusätzliche Betreuungsleistungen

Nach dem Pflegeleistungs-Ergänzungsgesetz können zugelassene Pflege- und Betreuungsdienste niedrigschwellige Betreuungsangebote nach §45b unterbreiten. Sie dienen der allgemeinen Anleitung und Betreuung von Pflegebedürftigen mit demenzbedingten Fähigkeitsstörungen oder  psychischen Erkrankungen. Voraussetzung zum Erhalt der Leistungen ist,dass der Medizinische Dienst der Pflege-und Krankenkasse bei einer Begutachtung eine Einschränkung in der Alltagskompetenz feststellt, unabhängig von der Bewilligung einer Pflegestufe.

Mögliche Zielsetzungen der angebotenen zusätzlichen Leistungen:

  • Teilnahme am gesellschaftlichen Leben
  • soziale Kontakte unterstützen und erhalten

 

Angebote:

Kommunikation: Gespräche über aktuelles Tagesgeschehen, gemeinsames Lesen der Tagespresse,

Erinnerungspflege und Biografiearbeit: Lieblingsbücher und Filme recherchieren, Beschäftigung mit erinnerungsaktivierenden Gegenständen, Anschauen von Fotoalben, Geschichten und Erlebnisse aus Kinder- und Jugendtagen, aus dem Berufsleben, dem allgemeinen Lebensverlauf erinnern.

Gedächtnis- und Konzentrationstraining: Rätseln, Spiele wie z.B. Memory, Kreatives Gestalten und Basteln,

Körperliche Aktivitäten wie gemeinsame Spaziergänge

Teilhabe am gesellschaftlichen Leben durch gemeinsame Unternehmungen wie z.B. Zoo-, Museum-, Kino- und Theaterbesuche.

Die zusätzlichen Betreuungsleistungen nach §45b SGB XI ergänzen die Regelleistungen und sind nicht mit den Pflegeleistungen gleichzusetzen.